Start » Kakteen & Sukkulenten » Pachypodien
Teilen auf Facebook   Link verschicken
 

 

Pachypodien-Arten (Fam. Hundsgiftgewächse) sind sukkulente Pflanzen mit wasserspeichernden Sprossachsen (Stamm, Caudex). Das natürliche Verbreitungsgebiet sind die Trockengebiete in Süd-Afrika, Namibia und Madagaskar.

 

Manche Arten wachsen baumartig und werden bis zu 8 m hoch, andere sind strauchartig. Charakteristisch ist der verdickte Stamm bzw. Caudex.

Pachypodium lamerei

Pachypodium lamerei

 

Bekanntester Vertreter ist Pachypodium lamerei, auch bekannt als 'Madagaskarpalme'. Dieser 'Dickfuss' stammt aus dem trockenen Südwesten Madagaskars, und erreicht als Zimmerpflanze eine Wuchshöhe von ca. 2m.

 

Weitere Arten sind z.B. Pachypodium geayi, P. horombense, P. brevicaule und P. rutembergianum.

 

Während der Trockenzeit können vielen Arten ihre Blätter abwerfen.

Pachypodium succulentum

Pachypodium succulentum

 

Standort: sehr helle bis sonnige Plätze. Im Winter sollten die Temperaturen nicht unter 15 ° C liegen.

 

Plege: während der Wachstumszeit Frühjahr/Sommer regelmäßig gut durchdringend gießen. Substrat zwischen den Intervallen abtrocknen lassen. Staunässe vermeiden. Während der Trockenzeit im Winter weniger gießen.

 

Während Frühjahr sparsam mit 'Uhlig Sukkulenten Dünger' düngen.

Pachypodium lamerei Blüte

Blüte P. lamerei

 

shop  > unser Angebot an Pachypodien